• Facebook
  • Pinterest
  • Instagram

maplepaper: papier und design, Urbanstraße 169, 10961 Berlin, kontakt@maplepaper.de

Origami-Vögel falten

Tschiep, Tschiep – charmante Stimmungsmacher.


Bald geht es wieder los! Der Frühling ist im Anmarsch, bald zwitschert, trällert und piepst es überall! Wer es nicht abwarten kann, bastelt selbst ein paar Vögel für die heimischen vier Wände. Diese kunterbunten Vogelexemplare sind besonders pflegeleicht und reinlich.




Bastelanleitung Origami Vögel

MATERIAL:

Buntpapier, Scrapbooking Papier, Falzbein, schwarzer Filzstift



(1) Aus Buntpapier ein quadratisches Blatt zuschneiden. Die Ecken „a“ und „b“ zur Mitte falten. (2) Die Ecke (Spitze) „d“ entlang der Linie „c“ nach hinten falten. (3) Die Spitzen „e“ und „f“ zur Mitte falten. (4) Die Form etwas öffnen und die Spitzen „a“ und „b“ von innen nach außen ziehen und festdrücken. (5) Die Spitzen „a“ und „b“ an der gestrichelten Linie nach oben falten. Das werden die Beine. (6) Die Form an der gestrichelten Linie nach innen falten – also halbieren. (7) Jetzt erkennt man langsam den Vogel. An der gestrichelten Linie „i“ die Spitze nach links falten. Das wird der Kopf mit Schnabel. Der Vogelschwanz wird an der gestrichelten Linien „k“ nach innen und an der Linie „m“ nach außen gefaltet. Vogelform leicht öffnen und den hinteren Abschnitt des Vogelschwanzes nach innen schieben. (8) Augen von beiden Seiten aufmalen. Fertig ist der Origami-Vogel.